Pilz als Lederalternative?

Für jeden, der sich bewusst dafür entschieden hat kein Fleisch zu essen stellt sich auch irgendwann die Frage, was kann ich sonst noch kaufen um "Fleisch" zu vermeiden. Oft steht man dann vor vielen Lederprodukten, die nur schwer durch natürliche Materialien ersetzt werden können, am schwersten wohl bei den Schuhen. Wenn man sich momentan einen veganen Wanderschuh kauen möchte, so kommt man in der Regel nicht um Kunststoffe und PU Schau etc. herum. Also alles in allem Plastik und das dieser Stoff ebenfalls ein Umweltproblem darstellt wissen wir spätestens, seit es im Atlantik Plastikansammlungen gibt, die so groß sind wie ganze Länder. Nach und nach tauchen zwar immer mehr vegane Lederaltern

Terra Preta - die schwarze Erde

Vielen Menschen ist der Begriff Terra Preta noch nicht bekannt, deswegen haben wir Euch hier eine Zusammenfassung unseres Wissens über Terra Preta aufbearbeitet. 1. Was ist Terra Preta? 2. Wie funktioniert sie? 3. Wie stelle ich sie her? - Biomasse / Bokashi / Küchenabfälle - Holzkohle - Effektive Mikroorganismen 4. Potenzial / Fazit 5. Workshops 1. Was ist Terra Preta? Der Begriff "Terra Preta" kommt aus dem Portugiesischen und bedeutet soviel wie "Schwarze Erde". Terra Preta kommt überwiegend im Amazonasbecken in Südamerika vor. Anders als man denken mag, ist diese Erde nicht natürlich entstanden, sondern von Menschen, besser gesagt, von den indigene Völkern, hergestellt worden. Die Indian

Kompost/anaerob  des Gärtners Glück

Es gibt zwei Wege zu kompostieren, der eine, den die Natur kennt ist der anaerobe (sauerstoffarme) Prozess. ​ Jeder guter Gärtner kennt es. So ein Kompost braucht viel Zeit und ist arbeitsintensiv. Immer wieder muss man die Feuchtigkeit kontrollieren und es dauert oft länger als ein Jahr, dass muss nicht sein. ​ Man kann einen Kompost auch anders machen. ​ Was brauche ich dafür: -Im Gegensatz zum normalen aeroben Kompost könnt Ihr hier alle organischen Stoffe aus dem Haushalt verwenden, denn sie werden ja milchsauer zersetzt. Ihr könnt wirklich alles nehmen, Z.B. Fleischreste, Käse, Fett, Tiermist usw. ​ Was Ihr beachten solltet: -Es ist wichtig, das ein guter Luftabschluss gewährleistet ist

Kompost/aerob - des Gärtners Glück

Es gibt zwei Wege zu kompostieren, der eine, den die Natur kennt ist der aerobe (sauerstoffreiche) Prozess. ​ Wer einen Garten hat wird es kennen, ohne Kompost geht nicht wirklich viel, außer man bezieht für viel Geld mit Torf versetzte Erde aus dem Baumarkt. Da das überhaupt nicht nachhaltig ist wollen wir davon abraten und dazu anregen lieber ganz viel Kompost aufzusetzen um ganz Konkret den Gartenboden zu fördern und zu schützen. ​ Was brauche ich dafür? ​ - Ihr könnt alle nicht gekochten pflanzlichen Materialien verwenden, die Im Haushalt anfallen und natürlich auch alles was im Garten anfällt. Also Grünschnitt von grob bis fein und auch Ast/Strauchschnitt. ​ Was Ihr beachten solltet: ​

Archiv
Nach Tags suchen
Noch keine Tags.
Wir unterstützen:
Wir sind dabei:
Holzvergaserofen sucht neues Zuhause.jpg
Newsletter
Logo BFD.png

Permakulturverein Waldgeister e. V - Premicher Str. 33 - 97657 Waldberg - mail@diewaldgeister.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now