Kombucha Baby !!!



Wer kennt es ?

Kleiner Tipp, es ist ein Pilz.

Naja, wir vermuten mal Du weißt jetzt entweder voll bescheid oder hast gar keinen Plan.

Kombucha ist ein Getränk, das es seit einiger Zeit auch in Bioläden oder Asiashops findet. Kombucha ist ein aus fermentiertem Tee hergestelltes Erfrischungsgetränk und wir mögen es total! Allerdings ist es recht Teuer mit 3-4 € und wir haben herausgefunden, dass man sich Kombucha auch ganz einfach selber machen kann und wie das geht zeigen wir Euch jetzt.

Für Kombucha braucht Ihr einen Pilz. Ja richtig gehört, den dieser fermentiert den Tee und lässt dass leckere Getränk entstehen, dass Ihr dann mit vielerlei Früchten oder Säften verfeinern könnt.

Also:

1. Man nehme einen Kombuchapilz

Wir haben diesen am günstigsten bei Ebay gefunden: Hier geht's zum Pilz

2. Zutaten für 1L Kombucha:

- 1L Wasser

- 100g Zucker (möglichst Rohrorzucker)

- 8g Tee (mindestens die Hälfte davon Schwarzer Tee)

- 100ml Ansatzflüssigkeit (fertiger Kombucha) und den Pilz

3. Zubereitung

Ihr Kocht den Tee und lasst den Tee lange ziehen. Nicht wie bei der normalen Teebereitung. Dann gießt Ihr den Tee ab und lasst Ihn klat werden. Den Zucker rührt Ihr in den Tee ein. Dann nehmt Ihr ein Gefäß mit großer Öffnung. Z. B ein großes Einmachglas. Dort gebt Ihr dann den Pilz mit der Ansatzflüssigkeit hinein und gebt den Pilz hinzu. Dann noch den abgekühlten Tee hinzugeben und da Glas mit einem Zewa oder Küchentuch abdecken. Das Ganze muss dann ca. 8-10 Tage bei Zimmertemperatur stehen, dann könnt Ihr den Kombucha in Flaschen abfüllen. Füllt die Flaschen möglichst voll und stellt sie dann noch zwei Tage weg, damit sich Kohlensäure durch die Nachfermentation bilden kann, dann habt Ihr ein leckeres spritziges Erfrischungsgetränk.

Keine Angst vor den vielen Zucker, denn der Pilz setzt den meisten Teil um und wenn Euch der Kombucha doch noch zu süß ist könnt Ihr ihn einfach länger stehen lassen. Ihr könnt bei der Flaschenabfüllung auch noch mit verschiedenen Säften oder Früchten experimentieren um den Kombucha noch eine Fruchtige Note zu geben.

Wir wünschen viel Spaß beim ausprobieren!

Aber wer doch erstmal zum Supermarkt geht um zu probieren, schaut auf jeden Fall auf die Inhaltsstoffe, denn leider enthalten viele günstigere Varianten Aspartam als Süßungsmittel und das ist unserer Meinung nach und auch aus wissenschaftlicher Sicht warscheinlich krebserregend und alles andere als gesund.


Wir unterstützen:
Wir sind dabei:
Holzvergaserofen sucht neues Zuhause.jpg
Newsletter
Logo BFD.png

Permakulturverein Waldgeister e. V - Premicher Str. 33 - 97657 Waldberg - mail@diewaldgeister.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now