Wäsche waschen mit Kastanien


Einige von Euch haben bestimmt schon einmal davon gehört, dass man mit Kastanien seine Wäsche waschen kann. Doch wie funktioniert das im Alltag? Ist das nicht sehr zeitaufwendig?


Doch erst einmal für alle, die noch nie etwas davon gehört haben die kurze Einleitung.

Die Kastanien enthält gewisse Seifenstoffe - sog. Saponine. Diese sorgen dafür, dass die Wäsche sauber wird. Saponine findet sich nicht nur in Kastanien, sondern auch zum Beispiel in Efeu. Du erkennst es daran, dass sich mit Wasser zusammen geschüttelt Schaum bildet.

Wenn du also vorhast deine Wäsche zukünftig auch mit Kastanien zu waschen, dann empfehle ich, dir einen schönen sonnigen Herbsttag freizuhalten. Halte am Besten schon vorher ausschau nach einem Kastanienbaum und gehe am besagt sonnigen Herbsttag eine Runde spazieren. Je nach dem wie viel du wäscht und ob du noch anderes Waschmittel verwenden willst brauchst du ca. einen Stoffbeutel voll Kastanien. Denke bitte auch immer daran auch etwas für die Natur und deine Mitmenschen - vor allem Kindern - übrig zu lassen.


Zuhause wieder angekommen kannst du die Kastanien erst einmal warm und trocken für 1-2 Wochen liegen lassen. Leicht angetrocknet geht der nächste Arbeitsschritt wesentlich besser. Wir legen sie gerne auf Zeitungspapier neben den Ofen, da kommt die herbstliche Stimmung auch viel besser an.

Natürlich ist der Heizungsraum oder die Fensterbank genau so gut geeignet, erzeugt aber nicht die gleiche Atmosphäre.... außer man steht auf Kellerräume.

Falls dich die Jahreszeit runter zieht kannst du dir mit Hilfe von Zahnstochern lustige Tiere basteln. Vertreibt die schlechte Stimmung (im Keller) und stimuliert die Kreativität.

Jetzt warte auf einen diesigen, nebelverhangenen Tag. Schlechte Laune könnte dir jetzt von nutzen sein. Nimm dir ein großes Messer. Umso größer, umso besser. Es sollte schön scharf und sehr stabil sein.

Und nun hacke drauf los. Die Stücke können ruhig verschieden groß sein. Umso kleiner es wird umso mehr Oberfläche, aus denen Saponine austreten kann, hast du später. Manche mahlen die Nüsse auch, aber wo bleibt da der Spaß?! Lass mal richtig Luft raus. Du kannst auf die Kastanien auch Gesichter oder Namen schreiben (Bleistift!).

Nachdem die Luft nun wieder rein und klar ist ist es an der Zeit die "Scherben" auszulesen. In unserem Fall sind dass die dunkelbraune Schalen. Wir haben gemerkt, dass unsere Wäsche durch sie einen leicht gelbliche Färbung annimmt. Also lesen wir so viel es geht die Schalen heraus. Wer sich die Mühe machen will, kann die Kastanien auch schon vor dem Trocknen schälen.

Jetzt ist es auch schon fast geschafft! Dass was von dem Nuss-Massaker noch übrig ist noch einmal weiter trocknen lassen. Ist alles gut trocken kannst du es im Bad in einem Stoffbeutel verstauen.

Waschen mit Kastanien im Alltag

Doch wie genau funktioniert dass jetzt im Alltag. Dazu verschiedene Varianten, als Vorschlag.

- Falls du einem einzelnen Socken eine neue Aufgabe übertragen willst kannst du in ihn einen Esslöffel voll Kastanien-Schrot stecken, ihn zubinden und ihn mit in die Wäsche geben.

- Du kannst aber auch erst in einem leeren Glas den Esslöffel Kastanie-Schrot und Wasser mischen, es - wenn gewünscht - etwas wirken lassen und dann den Kastaniensud absieben und in das Waschmittelfach geben.

- Für ganz dreckige Wäsche kannst Du ach eine große Hand voll Kastanien in einen Topf geben und ca 250 ml Wasser dazu und das Ganze einmal aufkochen. Dann seist Du die Flüssigkeit durch ein Sieb ab. Durch das Kochen haben sich so ziemlich alle Saponine in das Wasser gelöst und Du erhältst ein sehr intensives Waschmittel

Wichtig! Für weiße Wäsche kannst Du einfach ein wenig Waschsoda dazugeben, dass verhindert eine Einfärbung. Bei bunter Wäsche ist es eigentlich egal.

Taa-taaaaa! Fertig ist dein kostenloses umweltfreundliches Waschmittel! Jetzt kannst du lachend in die Schlammpfützen des Lebens hüpfen!


Tipp: Du kannst die Kastanien mehrmals benutzen, bis keine Saponine mehr das Wasser aufschäumen lassen. Achte nur darauf, dass dazwischen die Stücke wieder trocknen damit nichts gammelt.

Falls dein Kastanien-Schrot Vorrat doch schon früher zu neige geht kannst du auch Efeu-Socken oder Efeu-Sud bis zum Herbst verwenden.

Schreib mir doch deine Erfahrungen mit Kastanien, oder mit was wäscht du deine schmutzige Wäsche? ;)

In Liebe,

Melanie

#Plastikfrei

Wir unterstützen:
Wir sind dabei:
Holzvergaserofen sucht neues Zuhause.jpg
Newsletter
Logo BFD.png

Permakulturverein Waldgeister e. V - Premicher Str. 33 - 97657 Waldberg - mail@diewaldgeister.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now