top of page

Blühstreifen- kleiner Aufwand große Wirkung


Dort wo es blüht, gibt es Lebewesen!

Blühstreifen bereichern nicht nur unsere Landschaft, sprechen unsere Sinne an, heilen und erfreuen uns. Sie bieten den Insekten vor allem Nahrung, Schutz und sichern somit Artenvielfalt. Eine Vielfalt die wir dringend benötigen!

Es findet sich immer ein Platz für eine kleine Blühwiese vor dem Haus, ein Blühstreifen am Beet- oder Feldrand, auf dem Balkon oder dem Fensterbrett!

Wenn ich morgens mit dem Rad durch die Premicher Straße radle, freue ich mich jedes Mal über die schönen Blüten vor den Häusern.

Pflegeleichte und Insektenfreundliche Blumen- und Wildkräutersaat kann ganz unkompliziert ausgebracht werden. Im Gemüsegarten haben wir am Rand der Beete einen Streifen von ca. 10 cm für Blumensaat genutzt.

Darunter Ringelblume, Klatschmohn und Phacelia. Direkt vor dem Beet und unterhalb finden Beinwell, Borretsch oder Ackervergissmeinnicht einen Platz. Auf den Wegen auch Spitzwegerich und Taubnessel.


Optimale Bedingungen sind:

o Artenreiche Blühwiesen entstehen auf kargen Böden und sollen nicht gedüngt werden!

o Damit Tiere ihren Fressfeinden nicht schutzlos ausgeliefert sind, sollte der Blühstreifen eine Breite von 5-10 Meter haben.

o Sie müssten nicht gesät werden. Denn sie entwickeln sich ganz allein durch Nutzungsverzicht.

o 3-5 Jahre sollte die Fläche bestehen, da sie Lebensraum bieten und Pflanzen sich entwickeln.

o Der Schnitt erst nach der Samenbildung und Selbstaussaat im Mai/Juni erfolgen. Dann haben Insekten, die an den Pflanzen überwintert haben, genügend Zeit zum schlüpfen.

o Samen können gesammelt, getrocknet und im nächsten Jahr verwendet werden.

o Um Insekten einen Platz zum Überwintern zu bieten, sollte möglichst ein Drittel der Fläche stehen bleiben.

o Beim Sensen ließen wir einfach alle zwei Meter einen Blühstreifen zur Selbstaussaat stehen.

Die Blüten und Wildkräuter sind nützlich für Tier und Mensch. Sie schützen vor Krankheiten und Schädlingen und reichern den Boden an.

Es gibt so viele Gründe, gleich mal ein Plätzchen zu suchen auch, wenn es klein ist!


Коментарі


bottom of page