Werde auch du Manager eines Wurmhotels!

04/08/2017

Euch sagt der Begriff Wurmhotel vielleicht nichts. Aber so manch einer hat vielleicht schon mal im Baumarkt super teuren Wurmhumus gesehen und sich gedacht "Waaaaaas? So ein Wurm ist ein wahrer Goldesel!". Und das ist er auch - für unsere Erde.

 

Zum Beispiel graben Sie sich durch die Erde und lockern so die Erde auf. So kann der Sauerstoff besser eindringen und es entstehen keine Gerüche, außerdem fließt Regenwasser besser ab und kann so weniger Nährstoffe aus dem Boden heraus schwemmen. Über einen längeren Zeitraum hinweg wird dem Boden dann kontinuierlich ein ausgeglichener Gehalt an Stickstoff, Phosphat, Kalium, Kalzium sowie Magnesium und Mineralien zugeführt. Ihr merkt schon, so ein Wurm ist eine gute Anlage im Garten. 

 

 

Doch was hat dass jetzt mit diesem Wurmhotel auf sich?

 

 

Ein Wurmhotel oder auch Wurmkiste ist das Zuhause für die Kompostwürmer, die du bei dir zu Hause halten kannst um sie mit deinen Gemüseabfällen zu bedienen und danach ihre Hinterlassenschaften für dich im Garten zu nutzen. Hört sich erst mal nicht so lecker an, aber wenn man einmal mit (im besten Fall) Tausenden von Kompostwürmer zusammen wohnt ändert sich diese Ansicht schnell. 

 

Die Tierchen leben denkbar einfach in menschlichen Wohnung. Ein Wurmhotel riecht nicht schlecht, sondern im optimalen Fall nach frischer Walderde. Der Standort sollte möglichst so gewählt sein, dass die Würmer konstante Temperaturen ausgesetzt sind. Im Sommer kannst du sie draußen an einer schattigen Wand ansiedeln. Im Winter bietet sich der Heizungsraum oder deine Küche an. Natürlich können die Würmer gut geschützt am richtigen Standort auch draußen überwintern. Aber der Hotelbetrieb wird dann komplett eingestellt. 

 

Die regelmäßigen Mahlzeiten können aus Gemüseresten, Kaffeesatz, Teebeutel, matschigen Tomaten, Kürbiskernen, und vieles vieles mehr bestehen. Anders als bei einem Komposthaufen entsteht im Hotel keine heiße Rotte, so dass es sein kann, dass einige Kerne im nächsten Sommer in deinem frisch gedüngten Garten aufgehen. Bei uns sind es beispielsweise Tomaten, Paprika und Kürbis. Das sorgt für eine extra Freude im Garten!

Überfüttere aber deine Mitbewohner nicht, sonst kommen sie mit dem Essen nicht hinterher. Dann können sich Schimmelpilze oder Fruchtfliegen in deinem Hotel niederlassen. Sie sind zwar nicht tödlich, aber als Hotelchef solltest du ein Auge darauf haben.

 

 

 

 

Wie werde ich Betreiber eines Wurmhotels?

 

 

Nachdem du jetzt die Vorteile kennst und weißt wie einfach die Leitung eines guten Wurmhotels sein kann willst du bestimmt sofort loslegen. 

Im Internet gibt es gute Wurmhotels zu kaufen, z. B. bei wurmwelten.de. Wenn dein Geldbeutel nicht so groß ist und du mit einem Bohrer gut umgehen kannst zeigen wir dir nun, wie du für unter 15 Euro dein eigenes Wurmhotel bauen kannst.

 

 

 

 

 

 

Von unten beginnend brauchst du etwas, was als Abstandshalter dient. In unserem Fall waren es zwei alte kurze Holzstücke. Du kannst aber natürlich auch Ziegelsteine oder etwas anderes stabiles nehmen.

Danach kommt eine Kiste als Auffangbehälter. Hier sammelt sich der Wurmtee oder flüssigee Wurmdünger. Um ihn abzulassen empfiehlt sich ein Ablassventil vorne anzubringen. Jetzt kannst du den Dünger regelmäßig ablassen und 1:20 mit Wasser in deinen Beeten verwenden.Hast du nach einiger Zeit keinen Wurmtee ist deine Kiste zu trocken und du solltest etwas feuchtes Material einarbeiten. Gibt es allerdings eine Wurmteeflut solltest du mit Kartonschnipsel dem ganzen Einhalt gebieten. Damit du den Wurmtee überhaupt aus der Kiste bekommst 

Auf den Auffangbehälter kommt der erste Aktivbehälter mit Löchern am Boden. Zur Erstbefüllung nimmst du zerknülltes Zeitungspapier oder Karton, ein wenig Futter und dazu dann deine Kompostwürmer. Und immer schön den Deckel drauf machen, Würmer mögen es lieber dunkel (deswegen steht unser transparentes Wurmhotel im dunklen Keller).

 

Nach und nach kannst du nun anfangen deine Würmer zu füttern. Sobald die erste Kiste voll ist kannst du einen zweiten Behälter (mit Löchern am Boden) darauf stellen. So machst du alle Behälter nach und nach voll. Sobald alle Behälter befüllt sind kannst du den Untersten herausnehmen und den dort entstanden Wurmhumus herausnehmen. Falls sich dort noch Würmer befinden ist das kein Problem. Es sind noch genügend in deinem Wurmhotel und Wurmhumus mit Würmern ist natürlich noch einmal wesentlich besser für deinen Garten als ohne Würmer. 

 

Eine genaue Erklärung zum Bau eines Wurmhotels haben wir dir sicherheitshalber noch einmal in Bild und Ton aufgenommen. 

 

 

 

Wie du siehst ist ein Wurmhotel eine super Sache! Wenn du Kinder hast ist die Verwertung deines Biomülls mit Würmern ein Gewinn für alle. Die Würmer werden satt, die Kinder lernen etwas dabei und bringen für dich den Grünabfall in den Keller. Was will man mehr?

 

Also leg los und bau dir dein eigenes Wurmhotel. Schick uns doch auch ein Foto davon! Falls du noch Fragen haben solltest helfen wir dir gerne dabei. 

 

Viel Spaß dabei!

 

 

 

 

 

Please reload

September 4, 2018

Please reload

Holzvergaserofen sucht neues Zuhause.jpg
Newsletter

Permakulturverein Waldgeister e. V - Premicher Str. 33 - 97657 Waldberg - mail@diewaldgeister.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now